Praxis M. Fischer-Zillinger KBT Methode.

Ich darf entscheiden.

Methode

 

Die Konzentrative Bewegungstherapie (KBT) ist eine psychotherapeutische Methode bei der man das körperliche Erleben nutzt. 

 

Der Therapieraum bietet dazu einen „Übungsraum“, wo Schritte ausprobiert und mit einer intensivierten Körperwahrnehmung auf deren Stimmigkeit erlebt werden können.

Die therapeutische Arbeit besteht aus einem Handlungsteil, der Wahrnehmen und Erleben ermöglicht: durch Bewegung im eigenem Körper, Bewegung im Raum und Gestaltung mit Gegenständen. Dies hilft Erinnerungen zu beleben, Unbewusstes bewusst zu machen und dann zu bearbeiten. Die aktuelle Beziehung zu sich und anderen Menschen kann vor dem Hintergrund früherer Erfahrungen begreifbar werden. Dadurch wird der Blick auf das Hier und Jetzt geschärft, der achtsame Umgang mit sich und Anderen vertieft sich.

 

Ebenso kann man sich von Erlebnissen distanzieren und diese aus einem anderen Blickwinkel heraus betrachten um passendere Lösungen dazu zu erarbeiten. 

So kann wieder ein Zustand der Selbstbestimmtheit entstehen und eine Entscheidungsfreiheit wachsen.
Es können eigene Standpunkte, eine passende Haltung oder eine Sicht auf neue Wege entstehen.

Ausgeglichen sein und seine Mitte finden ist eine ständige Herausforderung. Erst die Balance zwischen der einen und der anderen Seite ermöglicht ein Gefühl dafür. In der KBT kann man die Bewegung zwischen den unterschiedlichen Polen ausprobieren.

Marlies Fischer Zillinger Website+.png